Google-Fonts und Abmahnungen

das kann sich niemand ausdenken, es ergibt sich einfach –

Leute, wer keine Ahnung von „lokalen“ Web-Services hat, ist automatisch nun ins Visier geraten.
Nutzt man die geilen Services von Google, verbreitet man tatsächlich seine IP-Adresse im Internet ..und dann auch noch ins AUSLAND !!! ..eieiei, ihr seid alle Schwerverbrecher !!! 🙂

Natürlich wird kein Rechtsanwalt die Quelle der IP-Adresse nennen, geschweige denn einen Titel vorweisen können, deinen Provider genötigt zu haben Diese heraus zu geben.
-es GIBT KEINEN TITEL !

Ohne Titel müsst ihr garnichts ! -nur antworten ..und adäquat, gerne würde ich meinen Stinkefinger faxen 🙂

Bezweifelt einfach, den entstandenen Schaden detailliert zu beziffern, den arglosen Umgang mit dem „Internet“ -evtl. mit dem Hinweis auf VPN & Co. ..und am Besten ist, wenn ihr dann eure Mühe noch dem Anwalt in Rechnung stellt ..mal sehen, wohin das Verfahren dann genau läuft.

Ich gebe euch nur einen Tipp: nehmt das alles sportlich, nicht persönlich, aber gönnt euch die Zeit.

Erfahrung und Ahnung ist die Macht ..und die Macht ist mit euch 🙌

Like this article.
0
0

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert